Jetta 2/ MK2

Das wohl meist verkaufteste und bekannteste Jetta-Model bis jetzt. Es gab ingesamt 3 Facelifst davon 2 Weltweit und 1 blieb unseren Freunden aus China vorbehalten.

Top-Modell war der GLI mit 1,8 L mit 16 Ventilen, der die Alternative zum GTI darstellte. Die maximale Geschwindigkeit betrug bei diesen Model
laut Prospekt 201 km/h. Die höchste PS-Zahl lag hier beim Model ohne Katalysator mit satten 139 PS. Die Varainte mit G-Kat verfügt leider nur über 129 PS.
Die 16V Modelle waren nur 4 türig erhältlich, um wahrschein dem Golf GTI 16V nicht alle Käufer zu berauben. Die Topmodelle vorallem in Amerika glänzten mit
allen Extras: Klima, ABS, elektrische Fensterheber, MFA, Tempomat etc. Wohl ein Traum eines jeden Jetta-2-Fahrers. Einzug hielt auch ein 1,8L Synchro, der als einzigste Variante über eine umklappbare Rückbank verfügt.

Die letzten Baureihen erhielten alle die großen GL-Stoßfänger spendiert, sowie Seitenblinker und den höhenvertellbaren Fahrersitz.

Sondermodelle:

Es hat immer wieder Versuche gegeben, den schwächelnden Verkauf mit Sondermodellen anzukurbeln. Genannt seien hier die Jetta “Strada”, “Beach”, “Coach”, “Pacific”, “Flair”, “TX” oder “Style”.
Generell kann man sagen, basierten diese auf dem jeweiligen Basismodell, welches mit besonderen Sitzbezügen, meist mit Color-(Grün-)glas, einer sonst aufpreispflichtigen Farbe (Metallic oder Rot), manches Mal auch mit Stahlschiebedach, sowie einem Klebeschriftzug an den Seiten und am Heck ausgestattet war. Ausnahmen hierbei war der “TX” mit erhabenen Kunststoffemblemen und der “Style”, der auf dem 16V basierte und
eine Teillederausstattung aufwies.

Überischt:

Produktionszeitraum: 1984–1992
Karosserieversionen: Stufenheck, 2/4-türig
Motoren:
Ottomotoren:
1,3–1,8 Liter
(41–103 kW)
Dieselmotoren:
1,6 Liter
(41–59 kW)
Länge: 4.315-4.385 mm
Breite: 1.665-1.675 mm
Höhe: 1.395-1.415 mm
Radstand: 2.475 mm
Leergewicht: 930-1.010 kg